Online Stromvergleich Gewerbe: Was Sie wissen müssen

By 20. Juli 2018 Allgemein

In Deutschland machen Industrie und nach wie vor den größten Anteil des Stromverbrauchs im gesamten Lande aus. Dabei kennt der Gewerbestrompreis in den letzten 2 Jahren nur eine Richtung – nach oben. Besonders , die viel Strom für die Herstellung ihrer Produkte benötigen sind von diesem Trend betroffen. In besonders stromintensiven Industrien liegen die Stromkosten teilweise sogar über den Lohnkosten. Die Liberalisierung des europäischen Strommarktes seit 1998 hat zu einer steigenden Anzahl an Wettbewerbern geführt. Aktuell gibt es in Deutschland über 1000 Anbieter für . Für viele Gewerbekunden ist es deshalb längst unverzichtbar regelmäßig Preise bei einem zu vergleichen.

So funktionieren Gewerbestromrechner online

Früher war ein Wechsel des Stromanbieters mit viel Papierarbeit und Telefonaten verbunden. Die des Strommarktes bringt einige Vorteile für Gewerbekunden mit sich. Ab einem jährlichen Verbrauch von 100.000 kWh haben sie die Möglichkeit sich online mittels Gewerbestrom Stromvergleich ein individuelles Angebot einzuholen. Bei kleineren Gewerbekunden reicht es häufig aus Lieferadresse, Starttermin und Vorjahresverbrauch anzugeben. Größere Unternehmen müssen meistens noch ein , aus dem der Verbrauch an Gewerbestrom im Zeitverlauf hervorgeht, beifügen. Der Gewerbestromrechner greift anschließend auf die aktuellen Preise an der EEX in Leipzig zurück und liefert ein individuelles Angebot.

Grundsätzlich gilt, umso mehr Gewerbestrom ein Gewerbe verbraucht, umso größer sind die Einsparungen durch ein Stromvergleich Gewerbe. Besonders für Gewerbekunden, die schon lange ihrem Stromanbieter treu sind und keine Anpassungen an die aktuellen Marktpreise mitbekommen haben, kann sich ein rechnen. Außerdem bietet es sich vor dem Hintergrund der schwankenden Energiepreise am Markt immer an, regelmäßig mittels Stromvergleich Gewerbe auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Was Sie beim Stromvergleich Gewerbe beachten sollten

Um das volle Sparpotenzial ausnutzen zu können müssen ein paar grundlegende Dinge beachtet werden, wenn es um einen online Stromvergleich für Gewerbekunden geht.

Vertragliche Besonderheiten

Um Überraschungen zu vermeiden, ist es ratsam die vertraglichen Besonderheiten direkt zu Anfang offenzulegen. Möglicherweise ist ein Wechsel des Stromanbieters nicht sofort möglich, da der Vertrag noch bis zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen ist. Diese Information ist für den neuen Anbieter ebenfalls wichtig, um eine durchgehende Stromversorgung für das Gewerbe zu gewährleisten. In manchen Fällen lohnt es sich zu prüfen, ob man von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen kann. Steigende Gewerbestrompreise sind häufig ein ausreichender Grund, um ein solches Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen zu können. Grundsätzlich raten Experten Gewerbekunden keine Stromverträge mit einer Vertragslaufzeit von mehr als 12 Monaten abzuschließen und darüber hinaus eine Preisgarantie zu vereinbaren. Zudem sollte stets überprüft werden, um welchen Zeitraum sich der Vertrag nach Ablauf der Erstvertragszeit verlängert.

Einheitliche Vergleichsparameter

Für einen aussagekräftigen Vergleich sind einheitliche Vergleichsparameter nötig. Grundsätzlich unterscheiden Stromanbieter zwischen einem Grund- und einem Arbeitspreis. Der Grundpreis ist eine monatliche Gebühr, die unabhängig vom eigentlichen Verbrauch an Gewerbestrom anfällt. Der Arbeitspreis hingegen ist der Preis pro verbrauchter kWh Gewerbestrom. Es sollte immer darauf geachtet werden, dass die richtigen Preiskategorien miteinander verglichen werden. Eine Verwechselung beziehungsweise ein Vermischen von Arbeits- und Grundpreis ist keine Seltenheit. Viele Stromvergleich Gewerbe bieten einen direkten online Preisvergleich für Gewerbestrom ab einem jährlichen Verbrauch von 100.000 kWh an, der dieses Verwechselungsrisiko minimiert. Steuern und sonstige Abgaben werden meistens separat dazugerechnet. Diese sind allerdings immer gesetzlich festgelegt und dementsprechend bei allen Gewerbestromanbietern gleich hoch.

Seriosität des Stromvergleich Gewerbes

Grundsätzlich ist es bei einem Stromvergleich Gewerbe immer ratsam vor Vertragsabschluss die Seriosität des Anbieters anhand einiger rationalen Parameter zu beurteilen. So spielt besonders beim Gewerbestrom die Versorgungssicherheit eine zentrale Rolle. Es ist ratsam sich zu informieren, wie groß der Stromanbieter ist, ob regelmäßige Versorgungsspitzen auftreten und wie er den Großteil seines Gewerbestroms produziert. Für manche Gewerbekunden ist es wichtig, dass ein Großteil des Gewerbestroms von nachhaltigen Energieträgern stammt. Allerdings ist eine sichere Versorgung mit Gewerbestrom nur dann möglich, wenn konventionelle Energieträger ebenfalls genutzt werden. Ob der Anbieter eine gewisse Erfahrung im jeweiligen Industriezweig aufweisen kann, gibt ebenfalls einen ersten Eindruck, ob der Gewerbekunde bei einem Stromanbieterwechsel in gute Hände kommt. Im Allgemeinen gilt, das günstigste Angebot ist nicht immer auch das beste.

Ursprünglich publiziert auf: 01digital.

Verwandte Artikel